Schwarz, Espresso oder Latte Macchiato – Welcher Kaffeetyp bist du?

Zeig mir deine Freunde und ich sage dir, wer du bist. Diesen Spruch kennt so ziemlich jeder und es ist auch eine Menge Wahres dran. Dieses Prinzip lässt sich aber auch auf andere Lebensbereiche übertragen. Oder hättest du gewusst, dass auch dein Kaffeekonsum etwas über dich und deinen Charakter aussagt? Nein? Dann erfahre jetzt, welcher Kaffeetyp du bist und was dein bevorzugter Kaffeekonsum über deinen Charakter aussagt.

Die Deutschen und der Kaffee – eine ganz besondere Beziehung

So wie der Kaffee heute in den Alltag integriert ist, könnte man annehmen, dass er bereits seit Ewigkeiten dazu gehört. Ehrlicherweise sind die ersten Kaffeehäuser aber erst im 17. Jahrhundert entstanden. Bis sich das schwarze Gebräu vom Luxusgut zum Massenprodukt für alle gemausert hat, dauerte es nochmal über 200 Jahre.

Seit etwa 1850 gilt Kaffee als Volksgetränk – damals allerdings vorwiegend schwarz. Heute ist der Kaffee in all seinen Varianten nicht mehr wegzudenken. Ob nun am Frühstückstisch, zum Kuchen oder um am Abend am Schreibtisch noch einmal wach zu werden. Laut aktuellen Zahlen des Deutschen Kaffeeverbands trinken Deutsche jedes Jahr im Durchschnitt 162 Liter des belebenden Aufgusses. Damit steht der Kaffee deutlich auf Platz 1, noch vor Mineralwasser (132,6 Liter), Softdrinks (114,7 Liter) und Bier (94,6 Liter).

Hauptverantwortlich für diese herausragende Stellung ist zweifelsfrei der belebende Effekt durch das enthaltene Koffein. Allerdings entwickelt sich die deutsche Kaffeekultur vom reinen Zweckkonsum immer mehr zum kulinarischen Genuss. Ein Zeichen dieser Entwicklung sind die etlichen Cafés und Barista-Bars, die an nahezu jeder Ecke aus dem Boden sprießen und mit diversen Kaffeespezialitäten locken.

Was dein Lieblingskaffee über dich aussagt

Ein Espresso wird völlig anders hergestellt als ein Cappuccino oder ein klassischer Filterkaffee. Damit unterscheidet sich auch der Geschmack. Tatsächlich lassen sich aus der Kaffeevorliebe durchaus Charaktereigenschafen ableiten.

Espresso

Der Espresso ist der Klassiker als Verdauungshilfe nach dem Essen. Aber auch für den kurzen Koffeinkick zwischendurch ist ein Tässchen ein wahres Wundermittel. Beliebt ist der Espresso insbesondere bei vielbeschäftigen Menschen, die einen klaren Kopf für wichtige Entscheidungen haben müssen. Dass in dem 50 ml fassenden Tässchen so viel Aroma steckt, verdankst du dem hohen Brühdruck der Espressomaschine. Innerhalb von gut 25 Sekunden sorgen sechs bis neun Bar dafür, dass du dein aromatisches Gebräu bekommst. Nicht umsonst spricht so mancher beim Espresso vom „Expresso“. Gemeinhin gelten Espresso-Trinker*innen als nüchtern, puristisch und vernünftig. Sie handeln effizient, sind geradlinig und zeichnen sich durch Geduld aus. Bisweilen neigen Espressotrinker*innen aber auch zu Launigkeit und schroffem Verhalten.

Doppelter Espresso

Viele Worte müssen wir zum doppelten Espresso nicht verlieren. Hier potenziert sich einfach die Feststellung, was den Charakter von Espressotrinker*innen angeht. Wer nach einem doppelten Espresso verlangt, weiß einfach, dass ein einfacher Espresso nicht genug ist, um die geforderte Leistung zu erbringen. Gewöhnlich sind diese Menschen praktisch veranlagt und arbeiten hart, wobei der doppelte Koffein-Kick häufig bitter nötig ist.

Latte Macchiato

Hättest du gewusst, dass „Latte Macchiato“ so viel bedeutet wie „gefleckte Milch“? Der „Latte Macchiato“ ist aber kein einfacher Milchkaffee, sondern zeichnet sich gegenüber dem Caffé latte dadurch aus, dass er deutlich mehr Milch und weniger Kaffee enthält.

Rein optisch erkennst du diese Kaffeespezialität an einer Wolke aus Milchschaum, die über den Rand des Glases hinausragt. Die typischen Latte-Macchiato-Trinker*innen gelten als sehr romantisch und verträumt. Sie sind im Leben immer um Harmonie bemüht und werden von ihren Freund*innen für ihre Einfühlsamkeit geschätzt.

Cappuccino

Zugegeben, für so manchen ist Cappuccino gar kein Kaffee. Für die anderen ist der Cappuccino die Kaffeeerfüllung. Dabei wird das kultige italienische Kaffeegetränk aus heißem Milchschaum und einem Espresso hergestellt und in einer dicken, vorgewärmten Tasse serviert. Tatsächlich trinken etwa 15 Prozent aller Deutschen mindestens einmal pro Woche einen Cappuccino. Cappuccino-Trinker*innen gelten als warmherzig und treu.

Häufig sind sie aber auch vergesslich. Oft genug müssen Freunde sie selbst im Café daran erinnern, dass da irgendwo noch Milchschaum an den Lippen hängt. Dabei sind die typischen Cappuccino-Addicts eher in der kreativen Schiene einzuordnen. Kein Wunder, denn selbst die Barista machen schon echte Wettbewerbe, was die Verzierung mit Milchschaumkunstwerken angeht.

Filterkaffee

Filterkaffee ist mit Sicherheit genau der Kaffee, der in Deutschland mit Abstand am häufigsten getrunken wird. Man könnte also sagen, es handelt sich beim Filterkaffee um den grauen Standard und bei Filterkaffee*trinkerinnen eher um die Langweiler*innen unter den Kaffeetypen. Mittlerweile ist das aber ganz und gar nicht der Fall, denn der Filterkaffee feiert heute eine Renaissance. Und das gerade bei Menschen, die sich nach der Geborgenheit von Großmutters Wohnzimmer sehnen. Filterkaffeefans zeichnen sich durch ihre ruhige Art und ihre Gewissenhaftigkeit aus.

Nitro Cold Brew

Kalter Kaffee klingt ziemlich eklig? Keine Angst, beim Nitro Cold Brew ist das unter Garantie völlig anders. Der Cold Brew, auf dem auch der Nitro Cold Brew basiert, ist ein kalt aufgesetzter Kaffee. Die Besonderheit beim Nitro Cold Brew ist, dass er mit Stickstoff versetzt wird, was das Mundgefühl besonders schaumig, seidig und weich macht. Zu allem Überfluss wird der Nitro Cold Brew aus dem Zapfhahn kommend häufig in einem kleinen Bierglas serviert. Damit ist er die perfekte Erfrischung. Der Nitro Cold Brew ist nichts für die Masse.

Das gilt auch für seine Genießer*innen. Freund*innen des Nitro Cold Brews gelten als wählerisch, kreativ und probieren ständig etwas Neues aus. Mehrfach an denselben Ort in den Urlaub fahren oder das gleiche Restaurant besuchen ist einfach nicht drin. Abenteuerlust und ein unglaublich umfangreiches soziales Umfeld – häufig allerdings mit eher oberflächlichen Kontakten – sind typisch für Nitro Cold Brew-Genießer*innen.